NRW-Tag 2016 in Düsseldorf

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 2. Februar 2016 - 12:58

70 Jahre Nordrhein-Westfalen: NRW-Tag 2016 in Düsseldorf

Der NRW-Tag 2016 findet am 27. und 28. August in Düsseldorf statt. Auch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport beteiligt sich an dem zweitägigen Fest, bei dem gleich zwei Jubiläen gefeiert werden: 70 Jahre Nordrhein-Westfalen und 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf. Mit der landesweiten Kampagne "Lass Dich drücken! – Herzlichen Glückwunsch NRW" wird auf das Fest eingestimmt.

1 Bewertung
 

Der NRW-Tag 2016 findet am 27. und 28. August in Düsseldorf statt. Auch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport beteiligt sich an dem zweitägigen Fest, bei dem gleich zwei Jubiläen gefeiert werden: 70 Jahre Nordrhein-Westfalen und 70 Jahre Landeshauptstadt Düsseldorf. Mit der landesweiten Kampagne "Lass Dich drücken! – Herzlichen Glückwunsch NRW" wird auf das Fest eingestimmt.

#LassDichDrücken

Der Schalker und der BVBler liegen sich in den Armen; die Westfälin umarmt den Rheinländer; der Wuppertaler den Bielefelder; der Bäcker den Schonsteinfeger; die evangelische Pastorin den katholischen Pfarrer, der Karnevalist den Schützen – und die Ministerpräsidentin den Oberbürgermeister. Mit der landesweiten Kampagne „Lass Dich drücken! – Herzlichen Glückwunsch NRW“ werden die Nordrhein-Westfalen ab sofort auf ihr Fest eingestimmt.

Bis zum NRW-Tag und auch während der dreitägigen Festivitäten sollen so Fotos mit den Bürgerinnen und Bürgern NRWs entstehen, die gleichzeitig in einem Motiv die bunte Vielfalt der Menschen des Bundeslandes und die Vorfreude aufs Jubiläum zeigen.

Das "Mitmachen" ist unbedingt erwünscht! So wird es die Möglichkeit geben, unter anderem bei Aktionen vor Fotowänden eigene Lass-Dich-Drücken-Motive zu produzieren, die dann zum Beispiel im Internet und den sozialen Medien unter #LassDichDrücken veröffentlicht werden.

Programm des NRW-Tags

In der Düsseldorfer Altstadt/der Innenstadt wird auf acht Groß-Bühnen und acht kleineren Bühnen ein buntes Programm geboten. Von der Rheinwiese über die Rheinuferpromenade und Königsallee bis zum Schadowplatz präsentieren sich Stadt und Land in ihrer ganzen Vielfalt – vom Landtag und Landesministerien, über Rathaus, Düsseldorfer Institutionen und Stadtverwaltung sowie Verbände, Vereine und ehrenamtliches Engagement. Weitere Städte, Gemeinden und Bildungseinrichtungen haben sich für eigene Stände und Aktionen bereits angemeldet. Rund 4.000 Akteure werden mithelfen, das große Programm mit über 700 Aktionen über die Bühn(en) zu bringen und auch für Abwechslung in den 317 Zelten auf der Festmeile sorgen. Landtag und Staatskanzlei bieten offene Tage der Tür mit Sonderprogrammen an. Das Düsseldorfer Rathaus öffnet ebenso seine Pforten und dient als Ausstellungsfläche.

Übersichtskarte: Bühnenprogramm und Mitmachaktionen beim NRW-Tag 2016. (c) Landeshauptstadt Düsseldorf

Auch die Kultur feiert mit: auf der Kulturmeile, die vom NRW-Forum über den Grabbeplatz mit K20, Kunsthalle über die Carlstadt mit ihren Museen, Instituten und Galerien bis zum K21, dem alten Ständehaus, geht. Alle Institute, Museen, aber auch Galerien und Ateliers sind aufgerufen, ihre Türen zu öffnen. Für die freie Kunstszene soll es eine eigene Bühne geben.
 
Eine kulinarische Reise – nicht nur durch NRW – wird das Gourmetfestival auf der Königsallee mit rheinischen und westfälischen Spezialitäten bieten. Auf dem linksrheinischen Rheinufer wird zwischen Oberkassler- und Rheinkniebrücke eine Aktionsfläche mit Blaulichtmeile, Sport und Spiel unter Mithilfe des Technischen Hilfswerkes (THW), Feuerwehr, Sanitätsdiensten, Polizei, Bundeswehr, dem Landes- und Stadtsportbund sowie dem vorgezogenen Fest zum Weltkindertag entstehen. Dabei wird – wie überall bei den Angeboten zum Fest – auf Barrierefreiheit geachtet und beim Sportangebot auch die Inklusion im Blickpunkt stehen. Der traditionelle Festumzug des NRW-Tages zieht am Samstag durch die Stadt. Ein Höhepunkt des NRW-Geburtstagsfestes wird der Schiffskorso am Sonntag sein.

Der NRW-Tag findet 2016 zum 9. Mal statt. Der 1. NRW-Tag war im Jahre 2006 – ebenfalls in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Frühere Veranstalter waren Paderborn (2007), Wuppertal (2008), Hamm (2009), Siegen (2010), Bonn (2011), Detmold gemeinsam mit dem Kreis Lippe (2012) und Bielefeld (2014). Am 23. August 1946 hatten die Briten unter dem Codenamen "operation marriage" das Bundesland Nordrhein-Westfalen durch den Zusammenschluss des nördlichen Teils der preußischen Rheinprovinz und der preußischen Provinz Westfalen aus der Taufe gehoben. Mit der Eingliederung des Landes Lippe am 21. Januar 1947 entstand Nordrhein-Westfalen in seiner heutigen Form.

Weitere Informationen zum NRW-Tag finden Sie auf unserer Sonderseite.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema