Anmeldung zur Jungen Islam Konferenz NRW

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 8. Juni 2016 - 8:38
8. Juni 2016

Anmeldung zur Jungen Islam Konferenz NRW

Vom 17. bis 18. und 23. bis 25. September findet die Junge Islam Konferenz in Düsseldorf und Bonn statt – und damit erstmals in NRW. Ziel des Dialogforums unter dem Titel "Zusammenhalt – jetzt erst recht!" sind die Weiterbildung und Diskussion zu Themen rund um den Islam sowie eine kritische Begleitung öffentlicher Diskurse. Junge Erwachsene zwischen 17 und 23 Jahren können sich ab sofort anmelden.

bislang nicht bewertet
 

Vom 17. bis 18. und 23. bis 25. September findet die Junge Islam Konferenz (JIK) in Düsseldorf und Bonn statt – und damit erstmals in NRW. Ziel des Dialogforums unter dem Titel "Zusammenhalt – jetzt erst recht!" sind die Weiterbildung und Diskussion zu Themen rund um den Islam sowie eine kritische Begleitung öffentlicher Diskurse. Junge Erwachsene zwischen 17 und 23 Jahren können sich ab sofort anmelden.

Die JIK NRW ist als Länderformat aus der Bundes-JIK, einem Dialogforum und Multiplikatorennetzwerk junger Menschen, hervorgegangen. Als ein Projekt der außerschulischen Bildungsarbeit thematisiert die JIK NRW am Beispiel von Islam und Muslimen den Umgang mit Minderheiten in Deutschland. Darüber hinaus geht es bei der JIK NRW um gesellschaftliche Vielfalt, Vorurteile und Diskriminierung sowie um Zusammenhalt. Theologische Fragen werden bei der JIK NRW nicht thematisiert. Teilnehmen kann jeder zwischen 17 und 23 Jahren - unabhängig von einer religiösen Zugehörigkeit.

Durch Seminare, Planspiele und Konferenzen bietet die JIK auf Bundes- und Länderebene eine Plattform zur Weiterbildung und Diskussion zu Themen rund um Islam und Muslime in Deutschland. Dabei setzen die Veranstalter an den Erfahrungswelten Jugendlicher an und bilden Modelle für das konstruktive Gestalten einer vielfältigen Gesellschaft – nicht zuletzt aufgrund der Vielfalt der Teilnehmer. Daneben geht es um eine kritische Begleitung gesellschaftliche Diskurse durch konkrete Empfehlungen an Politik und Öffentlichkeit, Netzwerkstrukturen sowie Alumniarbeit. Die JIK will hier eigene Akzente für eine plurale Gesellschaft setzen.

Nach eigenen Angaben ist die Junge Islam Konferenz das erste junge Forum in Deutschland, das Forschung, Zivilgesellschaft und Politik in der Diskussion rund um das Thema Islam und Muslime in Deutschland verbindet.

Die Junge Islam Konferenz NRW ist ein Projekt des Ministeriums für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen, des Projektträgers Aktion Gemeinwesen und Beratung, der forum k&b gmbh und der Humboldt-Universität zu Berlin, gefördert durch die Stiftung Mercator.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.
 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema