Ausstellung zu 70 Jahren Landesgeschichte eröffnet

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 23. August 2016 - 15:25
23. August 2016

Ausstellung zu 70 Jahren Landesgeschichte eröffnet

"schwarz-weiß wird bunt" lautet der Titel einer Ausstellung des Landesarchivs über die vielfältige Geschichte Nordrhein-Westfalens, die anlässlich des 70. Landesgeburtstags am 23. August 2016 durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Staatskanzlei NRW eröffnet wurde.

bislang nicht bewertet
 

"schwarz-weiß wird bunt" lautet der Titel einer Ausstellung des Landesarchivs über die vielfältige Geschichte Nordrhein-Westfalens, die anlässlich des 70. Landesgeburtstags am 23. August 2016 durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft in der Staatskanzlei NRW eröffnet wurde.
 
Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, Bildungskrise, Strukturwandel, Integration, Kultur- und Sportevents – all dies und vieles mehr haben die Bewohnerinnen und Bewohner Nordrhein-Westfalens in den letzten 70 Jahren erlebt, durchlitten, gemeinsam bewältigt und gefeiert. Dabei gewann das neugegründete Land nach und nach an Kontur und konnte eine eigene, vielschichtige Identität entwickeln. Heute steht NRW für eine moderne, vielfältige und tolerante Gesellschaft, die liebgewonnene Traditionen bewahrt, aber auch neuen Tendenzen offen gegenübersteht. Aus "schwarz-weiß" ist "bunt" geworden.
 
Diese 12 Themenfelder werden in der  Ausstellung präsentiert:

  • Ein Bundesland entsteht
  • Bildungsland NRW
  • Verkehrsland NRW
  • Energieland NRW
  • Migration in NRW
  • Kultur und Brauchtum
  • Arbeitswelten
  • Sportland NRW
  • Freizeit, Konsum, Tourismus
  • Ein schwieriges Erbe: Entnazifizierung, Entschädigung, Fremdenfeindlichkeit
  • NRW und seine Städte
  • Landeshauptstadt Düsseldorf

 
Eine Begleitbroschüre enthält neben den Texten und Bildern auch weiterführende Literaturhinweise. Die Publikation ist sowohl in der Staatskanzlei und – während des NRW-Tages am 27. und 28. August – auch am Stand des Landesarchivs NRW kostenlos erhältlich. Sie kann daneben auch online über das Landesarchiv bestellt werden. Außerdem wird der Inhalt der Ausstellung zeitnah auf der Google-Plattform "Cultural Institute" im Internet präsentiert und so weltweit zugänglich sein.
 
Die Ausstellung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger. Eine besondere Zielgruppe sind dabei Schülerinnen und Schüler, für die archivpädagogisches Unterrichtsmaterial zur Verfügung steht. Der Eintritt ist kostenlos. "schwarz-weiß wird bunt" ist bis zum 8. September 2016, in der Staatskanzlei NRW (Stadttor 1, 40219 Düsseldorf) zu sehen. Sie kann dort täglich von 10 bis 19 Uhr besucht werden.
 
Anschließend wandert die Ausstellung durch alle Regierungsbezirke des Landes. Erste Station ist das Rathaus der Stadt Düsseldorf, in dem die Ausstellung vom 12. September bis zum 30. September gezeigt wird. Eine detaillierte Übersicht über die nächsten Stationen ist ab Anfang September auf der Website des Landesarchivs zu finden.

Das Landesarchiv ist eine nachgeordnete Behörde des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Es entstand 2004 aus dem Zusammenschluss der vier nordrhein-westfälischen Staats- und Personenstandsarchive: des Hauptstaatsarchivs Düsseldorf, des Staatsarchivs Münster, des Staats- und Personenstandsarchivs Detmold und des Personenstandsarchivs Brühl.
 

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema