Deutschland verliert EM-Halbfinale gegen Frankreich

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 7. Juli 2016 - 23:26
7. Juli 2016

Deutschland verliert EM-Halbfinale gegen Frankreich

Deutschland hat das Halbfinale der Europameisterschaft 2016 gegen Frankreich in Marseille mit 0:2 verloren. Sportministerin Christina Kampmann sagte nach dem Spiel: "Besonders in Momenten der Niederlage zeigt sich der wahre Mannschaftsgeist. Ihr, liebe Nationalmannschaft, habt unseren Respekt verdient. Danke für eine tolle Europameisterschaft."

bislang nicht bewertet
 

Deutschland hat das Halbfinale der Europameisterschaft 2016 gegen Frankreich in Marseille mit 0:2 verloren. Sportministerin Christina Kampmann sagte nach dem Spiel: "Besonders in Momenten der Niederlage zeigt sich der wahre Mannschaftsgeist. Ihr, liebe Nationalmannschaft, habt unseren Respekt verdient. Danke für eine tolle Europameisterschaft."

Die beiden Tore für die Gastgeber schoß Antoine Griezman per Handelfmeter (45. +2) und aus kurzer Distanz (72.). Trotz der Niederlage lobte auch DFB-Präsident Reinhard Grindel die tolle Mannschaftsleistung: Natürlich sei es traurig, dass die Nationalmannschaft ausgeschieden sei. "Aber wir haben eine sehr starke Leistung gezeigt und sind zum sechsten Mal unter den letzten vier. Jetzt müssen wir 2018 unseren Titel in Russland verteidigen. Wir haben so viele junge Spieler, die hier gezeigt haben, das sie in zwei Jahren eine große Rolle spielen werden."

Mit Torwart Bernd Leno (Bayer Leverkusen), den Verteidigern Mats Hummels (Borussia Dortmund), Benedikt Höwedes (FC Schalke 04), Jonas Hector (1. FC Köln) sowie den Mittelfeldspielern Julian Weigl (Borussia Dortmund) und Leroy Sané (FC Schalke 04) waren insgesamt sechs Spieler aus Nordrhein-Westfalen im 23-köpfigen Kader der Nationalmannschaft vertreten.

Im EM-Finale trifft Frankreich am Sonntag nun auf Portugal.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema