Europameisterschaft 2024: "NRW wäre ein großartiger Gastgeber"

Bild des Benutzers Anna Lea Kopatschek
Gespeichert von Anna Lea Kopatschek am 16. Februar 2017 - 15:53
Video
15. Februar 2017

Europameisterschaft 2024: "NRW wäre ein großartiger Gastgeber"

Sportministerin Christina Kampmann hat am 15. Februar im Düsseldorfer Landtag betont, dass Nordrhein-Westfalen bereit sei für eine mögliche Europameisterschaft 2024 in Deutschland. "Ohne jeden Zweifel, ist das Sportland NRW auch das Fußballland Nummer eins. Und natürlich wären wir auch bei der EM 2024 ein großartiger Gastgeber", sagte die Ministerin.

 

In ihrer Plenarrede wies Ministerin Kampmann auf das offizielle Vergabe-Verfahren der Spielorte hin: "Die nationale Entscheidung über die Standorte der EM wird nicht vor September dieses Jahres erfolgen. Und erst im Herbst 2018 wird die internationale Entscheidung gefällt, ob Deutschland überhaupt Gastgeber der Euro 2024 sein wird."

Nach den Anforderungskriterien des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) kämen für NRW fünf Stadien in Frage: Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln und Mönchengladbach. Die Ministerin unterstich, dass die Wahl der Austragungsorte für die EM ausschließlich beim DFB läge. Im Nachgang dieser Auswahl würden die Standorte aber "durch die Politik und vor allem auch durch das Land unterstützt."

Ministerin Kampmann hob im Landtag hervor, bei der Europameisterschaft die Nachhaltigkeit im Blick zu behalten: "Heute geht es bei Großveranstaltungen vor allem auch um eine ressourcenschonende Organisation und um eine entsprechende Durchführung."

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema