Musik

Bild des Benutzers Flowconcept
Gespeichert von Flowconcept am 26. Januar 2015 - 12:01
Orchester mit jungen Streichern

Förderprogramme Musik

Die Landesregierung unterstützt zahlreiche Projekte zur Förderung der Musik

Musik überwindet kulturelle Grenzen und bringt Menschen zusammen. Deshalb gehört die Förderung von Musikern, Musikensembles und -institutionen zu den wichtigsten kulturpolitischen Aufgaben des Landes.

bislang nicht bewertet
 

Im Folgenden finden Sie einen Überblick der Förderprogramme des Landes Nordrhein-Westfalen im Bereich der Musik mit den wichtigsten Fragen und Antworten.

Kinder- und Jugendmusikprojekte

Förderziele

Die Förderziele bestehen in der Förderung des künstlerischen Nachwuchses (Begabtenförderung) und im Erhalt der Konkurrenzfähigkeit des nordrhein-westfälischen Musikernachwuchses.

Was wird gefördert?

  • Landesjugendwettbewerbe

Wer wird gefördert?

  • Landesmusikrat NRW
  • Landesjugendensembles des Landes Nordrhein-Westfalen
Laienmusik

Förderziele

Die Förderziele bestehen in der Qualifizierung von Laienmusikern in Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, die Präsentation des Leistungsspektrums der Laienmusik in Nordrhein-Westfalen, das Vorantreiben neuer Entwicklungen und die Unterstützung der Nachwuchsarbeit von Musikorganisationen. Darüber hinaus werden Popularmusikprojekte im nicht professionellen Bereich – als anderer Aspekt laienmusikalischer Arbeit – gefördert.

Was wird gefördert?

  1. Laienmusik nach einem mit dem Landesmusikrat abgestimmten Kriterienkatalog (durch Mittel aus den Wetterträgen). Schwerpunkte sind:

    • Bildungsveranstaltungen
    • der Einsatz künstlerischer Berater bei der musikalischen Arbeit in Vereinen
    • Bezuschussung der GEMA-Kosten bei bestimmten Veranstaltungen
    • Nachwuchsförderung
    • Modellversuche und herausragende Einzelmaßnahmen
  2. Förderung der Verbandsarbeit der Laienmusikverbände
  3. Förderung von landesweit bedeutsamen Musikfesten und Musikwettbewerben im Laienmusikbereich
  4. Förderung von landesweit bedeutsamen Modellprojekten
  5. Förderung von Popularmusikprojekten im nicht professionellen Bereich

Wer wird gefördert?

  • Musikvereinigungen und -verbände in freier Trägerschaft
  • Musikvereinigungen und -verbände in kirchlicher Trägerschaft und freie Gruppierungen für bestimmte Maßnahmen des Kriterienkatalogs
  • Verbandsangehörige Vereine
  • Landesmusikrat

Wie wird gefördert?

Anträge sind bis zum 1. Oktober eines Jahres für das Folgejahr beim Landesmusikrat über die Laienmusikverbände und -vereine einzureichen. Antragsformulare gibt es beim Landesmusikrat NRW oder über die Internetseiten des Landesmusikrates.

Wer informiert?

  • Ansprechpartner für die Laienmusikförderung des Landes Nordrhein-Westfalen ist der Landesmusikrat NRW. Dort ist auch der Kriterienkatalog für die Förderung aus den Wettmitteln erhältlich.
  • Die Kontaktpersonen für landesweit bedeutsame Modellprojekte und die Popularmusikprojekte im Ministerium finden Sie im Aufklappmenü "Kontakt" und in der rechten Spalte dieser Seite.
Musikfeste

Förderziel

Das Förderziel besteht im Ausbau von landesweit und international ausstrahlenden Musikfesten, die der Profilierung Nordrhein-Westfalens dienen. Darüber hinaus wird durch die Förderung das Ziel des Erhalts und der Weiterentwicklung einer vielfältigen Musiklandschaft im Sinne einer kulturellen Infrastruktur verfolgt.

Was wird gefördert?

  • Musikfeste
  • Musikveranstaltungen
  • Besondere Schwerpunktveranstaltungen innerhalb eines Musikfestes

Wer wird gefördert?

  • Gemeinden und Gemeindeverbände
  • Natürliche Personen
  • Juristische Personen des privaten Rechts (z. B. Vereine)

Wie wird gefördert?

Die Förderung geschieht durch Projektförderung. Antragsformulare sind bei den Bezirksregierungen oder über die Websites der Bezirksregierungen erhältlich. Dem Antrag ist eine ausführliche Projektbeschreibung beizufügen, die eine inhaltliche Beurteilung zulässt. Des Weiteren ist ein ausgeglichener Kosten- und Finanzierungsplan beizufügen, der sämtliche anfallenden Ausgaben und Einnahmen vollständig ausweist und aus dem ersichtlich ist, wie die einzelnen Kosten entstehen und finanziert werden. Der Kostenplan muss einen Rückschluss auf die Angemessenheit der Kosten zulassen. Anträge sind bei den Bezirksregierungen bis zum 31. Oktober des Vorjahres einzureichen.

Wer informiert?

  • Ansprechpartner ist das Dezernat 48 der jeweiligen Bezirksregierung
  • Die Kontaktpersonen im Ministerium finden Sie im Aufklappmenü "Kontakt" und in der rechten Spalte dieser Seite.
Musikinstitutionen

Förderziel

Das Förderziel besteht in der Sonderförderung von herausragenden Einrichtungen des Musiklebens, die von landesweiter Bedeutung sind.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Einrichtungen, deren besondere musikfachliche und musikpolitische Schwerpunkte von Landesinteresse sind.
Wer wird gefördert?

  • Beethovenhaus Bonn
  • Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen in Heek
  • Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen

Wie wird gefördert?

Die Förderung geschieht durch institutionelle Förderung. Antragsformulare sind bei den Bezirksregierungen oder über die Websites der Bezirksregierungen erhältlich. Dem Antrag beizufügen sind ein in den Einnahmen und den Ausgaben ausgeglichener Wirtschaftsplan sowie ein Stellenplan.

Wer informiert?

  • Erster Ansprechpartner ist das Dezernat 48 der jeweiligen Bezirksregierung.
  • Die Kontaktpersonen im Ministerium finden Sie im Aufklappmenü "Kontakt" und in der rechten Spalte dieser Seite.
Musikschulen

Förderziele

Die Förderziele bestehen in der Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung einer qualifizierten Musikerziehung in Nordrhein-Westfalen. Musikschulen sind neben den allgemeinbildenden Schulen und der Arbeit der Laienmusik die dritte Säule der Musikerziehung im Land. Die Landesförderung soll vor allem der inhaltlichen Weiterentwicklung dienen.

Was wird gefördert?

  • Innovative Projektmaßnahmen mit jährlich neuen Schwerpunktsetzungen
  • Förderung der Musikschulen nach dem sogenannten Pro-Kopf-Schlüssel
    • bei Personalkosten, die in der vorberuflichen Fachausbildung sowie beim Unterricht für Behinderte anfallen,
    • bei Maßnahmen zur Fortbildung des pädagogischen Personals sowie
    • bei besonderen Schülermaßnahmen (Ensemblearbeit, Orchesterarbeitswoche etc.)

Wer wird gefördert?

Gefördert werden öffentliche Musikschulen. Die Pro-Kopf-Förderung setzt voraus, dass die Musikschulen die Kriterien des KGSt-Gutachtens erfüllen und in kommunaler Trägerschaft oder in Trägerschaft eines eingetragenen Vereins stehen. Außerdem müssen sie als gemeinnützig anerkannt sein und die Versorgung eines Einzugsbereichs in Vertretung einer kommunalen Musikschule übernehmen, bei der sie erhebliche kommunale Förderung erhalten.

Wie wird gefördert?

Die Förderung geschieht durch Projektförderung. Antragsformulare sind bei den Bezirksregierungen oder über die Websites der Bezirksregierungen erhältlich.

Wer informiert?

  • Ansprechpartner für die Pro-Kopf-Förderung sind die Dezernate 48 der Bezirksregierungen
  • Ansprechpartner für die innovativen Projektmaßnahmen ist der Landesverband der Musikschulen NRW e.V.
  • Die Kontaktpersonen im Ministerium für grundsätzliche Fragen der Musikschulförderung und für landesweit bedeutsame Modellprojekte finden Sie im Aufklappmenü "Kontakt" und in der rechten Spalte dieser Seite.
Orchester

Förderziele

Das Förderziel besteht in der Sicherung der musikalischen Grundversorgung der Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen durch kommunale Orchester, Landesorchester, Kammerorchester und freie Ensembles.

Was wird gefördert?

  • Konzertreihen mit Modellcharakter
  • Modellprojekte mit dem Schwerpunkt auf Marketing von Orchestern und auf der Zusammenarbeit mit Schulen
  • Betriebskostenzuschüsse für kommunale Orchester
  • Institutionelle Förderung der Landesorchester und von Kammerorchestern an Hochschulstandorten

Wer wird gefördert?

  • Kommunale Orchester
  • Landesorchester
  • Freie Orchester
  • Landesorchester und von Kammerorchester an Hochschulstandorten

Wie wird gefördert?

Die Förderung geschieht durch Projektförderung und Betriebskostenzuschüsse. Antragsformulare sind bei den Bezirksregierungen oder über die Websites der Bezirksregierungen erhältlich. Anträge sind bei den Bezirksregierungen bis zum 31. Oktober des Vorjahres einzureichen.

Wer informiert?

  • Ansprechpartner sind die Dezernate 48 der Bezirksregierungen
  • Die Kontaktpersonen im Ministerium für grundsätzliche Fragen der Orchesterförderung und für landesweit bedeutsame Modellprojekte finden Sie im Aufklappmenü "Kontakt" und in der rechten Spalte dieser Seite.
Kontakt

Bei vielen Fragen zu Förderungen sind zunächst einmal bestimmte Institutionen und/oder die Bezirksregierungen zuständig. Bitte wenden Sie sich zunächst an diese. Die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie bei den einzelnen Förderprogrammen.

Wenn danach noch Fragen bestehen, wenden Sie sich bitte an das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Kulturabteilung
Haroldstraße 4
40213 Düsseldorf

Thomas Baerens
thomas.baerens@mfkjks.nrw.de

Birgit Maubach
birgit.maubach@mfkjks.nrw.de

Themen

Kultur