Jugendstaatssekretär Bernd Neuendorf eröffnet Jugendforum NRW auf der gamescom

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 16. August 2016 - 9:12
17. August 2016

Jugendstaatssekretär Bernd Neuendorf eröffnet Jugendforum NRW auf der gamescom

Jugendstaatssekretär Bernd Neuendorf hat am 17. August das 11. Jugendforum NRW im Rahmen der gamescom eröffnet. Das Jugendforum NRW bietet vielfältige Mitmachangebote für jugendliche Gamerinnen und Gamer.

bislang nicht bewertet
 

Jugendstaatssekretär Bernd Neuendorf hat am 17. August das 11. Jugendforum NRW im Rahmen der gamescom eröffnet. Das Jugendforum NRW bietet vielfältige Mitmachangebote für jugendliche Gamerinnen und Gamer.
 
An allen fünf Tagen informieren medienpädagogische Träger darüber hinaus über ihre Arbeit. Sie bieten Eltern und pädagogischen Fachkräften die Gelegenheit, Fragen und Trends der Medienerziehung und der medienpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen nachzugehen.
 
Bei der Eröffnung des Jugendforums NRW sagte Jugendstaatssekretär Bernd Neuendorf: "Die gamescom ist für viele spielebegeisterte Jugendliche ein zentraler Termin im Kalender. Es ist großartig, dass das Jugendforum NRW auch in diesem Jahr auf der gamescom präsent ist und hier Jugendmedienkultur vermittelt. Das Jugendforum NRW schafft seit vielen Jahren einen sehr erfolgreichen Spagat: Es verbindet den Spaß am Spiel mit dem Bildungsaspekt von Games."
 
In diesem Jahr stehen "Live Escape Games" im Mittelpunkt des Jugendforums NRW. Bei einem "Live Escape Game" müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch Logik, Geschick und Zusammenhalt in der Gruppe Rätsel lösen, um dem Escape Room zu entkommen. Dabei wird das Rätselspiel meist in eine besondere Geschichte eingebunden. Auf dem Jugendforum NRW sind  an mehreren Ständen Level eingerichtet, aus denen sich die Besucherinnen und Besucher herausrätseln können.

Medial begleitet werden das Jugendforum NRW und die gamescom unter anderem von einer Jugendredaktion, die aus rund 50 jungen Journalistinnen und Journalisten zwischen 14 und 20 Jahren besteht. Sie können in dem Medienprojekt, das ebenfalls vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert wird, professionelle Kommunikations- und Öffentlichkeitsarbeit in der Praxis erleben und ausprobieren. An der Jugendredaktion beteiligen sich das Schülermagazin k50, der Spieleratgeber NRW, die Jugendpresse Rheinland e.V., das jfc Medienzentrum e.V. sowie Bugs TV und die Movie Crew Cologne e.V.

Bis zum Ende der gamescom am 21. August 2016 kann das Jugendforum NRW in Halle 10.2 der Kölnmesse besucht werden. Es wird durchgeführt vom  durch das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln. Die Finanzierung erfolgt über den Kinder- und Jugendförderplan des Landes Nordrhein-Westfalen sowie aus Mitteln der Stadt Köln.
 
Die gamescom ist mit knapp 350.000 Besucherinnen und Besuchern die weltweit größte Messe für interaktive Unterhaltungselektronik, vor allem im Computer- und Videospielbereich.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema