Kunst am Bau in NRW

Bild des Benutzers Flowconcept
Gespeichert von Flowconcept am 22. Dezember 2014 - 10:02
Außenaufnahme des Paul-Klee-Platz 1, K20

Kunst am Bau in Nordrhein-Westfalen

Landesregierung fördert Kunst am Bau bei öffentlichen Bauvorhaben

Die Landesregierung finanziert bei Bauvorhaben des Landes Kunst im Kontext von Bauprojekten. Hiermit werden auch Künstlerinnen und Künstler im Rahmen von Architekturprojekten unterstützt. Oftmals entstehen so markante Akzente im Stadtbild. Darüber hinaus erhalten Kunstschaffende eine "Bühne" für ihre Werke, was oft zu Folgeaufträgen führt.

bislang nicht bewertet
 

Das Land bezieht bildende Künstlerinnen und Künstler bei der Planung seiner Bauten ein. Sie entwickeln zusammen mit Architektinnen und Architekten Werke für öffentliche Bauvorhaben. Diese stehen im Dialog mit der Architektur und sollen als gestaltendes Element oder inspirierender "Störfaktor" dienen. Die Bandbreite reicht vom Wandgemälde über Installationen und Lichtgestaltung bis hin zur Skulptur.

Durch Aufträge an bildende Künstlerinnen und Künstler fördert die Landesregierung zeitgenössische Kunst und übernimmt eine Vorbildfunktion für Kommunen und private Bauherren. Solche Vergaben sichern einen Teil der Lebensgrundlage der Kunstschaffenden und bieten ihnen Orte der Präsentation. Oftmals folgen Aufträge von Privatpersonen oder aus der Wirtschaft. Zugleich wird einem breiten Publikum die alltägliche Begegnung mit aktuellen Werken möglich.

Im Folgenden finden Sie eine beispielhafte Auswahl von Projekten, die von der Landesregierung gefördert wurden.

Beispiele von Kunst-und-Bau-Projekten
  • Johannes Brus
    ohne Titel, 1994; mehrteilige Skulptur, Beton, Eisen, Farbe
    Staatliches Veterinäruntersuchungsamt, Detmold
  • Bogomir Ecker
    Aliud, 2001; Stahl, Eisenblech, Drahtseil, Lack, 2.200 x 166 x 140 cm
    Zentrale Polizeitechnische Dienste (ZPD), Duisburg
  • Dan Flavin
    ohne Titel, 1996; Lichtinstallation, Leuchtstoffröhren, blau und grün, fluoreszierendes Licht
    Institut Arbeit und Technik/Wissenschaftspark Rheinelbe, Gelsenkirchen
  • Katharina Grosse
    ohne Titel, 2006; Acryl auf Beton, 530 x 700 cm
    Laborgebäude des Centrums für Biotechnologie der Universität Bielefeld
  • Erwin Heerich
    ohne Titel, 1994; Vorplatzgestaltung mit Skulptur, 90 x 360 x 404 cm
    Amtsgericht, Solingen
  • Mischa Kuball
    Oval Lights, 2000; Lichtinstallation, Stahl, LED, Durchmesser 4.000 cm
    Fortbildungsakademie Mont Cenis, Herne
  • Marie-Jo Lafontaine
    ohne Titel, 2002; Installation, dreiteilig, Aluminiumkästen mit Prismen, je 410 x 320 x 17 cm
    Amts- und Landesgericht, Bonn
  • Olaf Metzel
    Reflexionswand, 1999; Prismenreflektoren, verzinkter Stahl
    Erweiterungsbau für das Institut der Feuerwehr des Landes NRW, Münster
  • Thomas Schütte
    Hund II, 2004; Keramik, glasiert, Palettengerüst, 100 x 70 x 110 cm
    Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund, Berlin
  • Katharina Sieverding
    Die Sonne um Mitternacht schauen, 1990/92; zweiteilige Wandgestaltung, Farbfotografie, Birkenholz, Lack, Stahl
    Amtsgericht, Arnsberg

Themen

Kultur