Medienkunst

Bild des Benutzers Flowconcept
Gespeichert von Flowconcept am 23. Januar 2015 - 10:36
Kunstvoll beleuchtete Glasfasern

Medienkunst in Nordrhein-Westfalen

Medienkunst ist ein wichtiger Bereich der Kunstförderung der Landesregierung

Seit den Pioniertagen der Videokunst und ihrer Weiterentwicklung zur neuen Medienkunst haben einige ihrer wichtigsten Protagonisten in Nordrhein-Westfalen gelebt und gearbeitet.

bislang nicht bewertet
 

Seit den Anfängen der Videokunst in den 1960er Jahren und seit den 1990er Jahren durch die Einbeziehung der Neuen Medien – insbesondere des Internet – reflektiert die Medienkunst die globale Medialisierung der Gegenwart. Durch künstlerische Aneignungen von Technologien entstehen Reflexionen der medialen Konstruktion von Wirklichkeit und Möglichkeiten für eine Auseinandersetzung über die ästhetischen, politischen und kulturellen Konsequenzen dieser Medialisierung.

Geförderte Netzwerke, Veranstaltungen und Projekte

Im Jahr 2010 wurde in Nordrhein-Westfalen das International Symposium on Electronic Art (ISEA) veranstaltet. Die Konferenz hat zum ersten Mal in Deutschland stattgefunden.

Dieses internationale Medienkunstereignis wurde gemeinsam mit dem medienwerk.nrw realisiert. Seit seiner Gründung als informeller Netzwerkverbund im Jahr 2000 verknüpft und bündelt das medienwerk.nrw das Wissen und die Interessen von Institutionen und Initiativen der Medienkunst in Nordrhein-Westfalen. Das Medienwerk wird seit 2013 vom neu geschaffenen Büro des Medienwerks unterstützt. Das vom Land NRW geförderte Büro organisiert und koordiniert Netzwerkveranstaltungen für die Partner im medienwerk.nrw sowie internationale Tagungen. Es berät Medienkünstlerinnen und -künstler in NRW über Förderungen, Kooperationsmöglichkeiten und Produktionsorte.

Das Land fördert zudem verschiedene Einzelprojekte der Medienkunst. Beispiele sind Ausstellungen vom Hartware MedienKunstVerein in Dortmund, die Videonale in Bonn oder Projekte der Stiftung inter media art institute (imai) in Düsseldorf, Vermittlungsprojekte sowie Vorhaben im Bereich Substanzerhalt.

Themen

Kultur