NRW-Athleten gewinnen Staffel-Gold über 4x100m

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 13. September 2016 - 9:13
13. September 2016

NRW-Athleten gewinnen Staffel-Gold über 4x100m

Das Sportland NRW freut sich über den Sieg der 4x100m-Staffel der Männer bei den Paralympics in Rio de Janeiro. Mit Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors haben vier Athelten aus Nordrhein-Westfalen die Goldmedaille gewonnen. Sie liefen die Distanz in Europarekord-Zeit von 40,82 Sekunden.

bislang nicht bewertet
 

Die deutsche Mannschaft hatte zunächst die Silbermedaille sicher. Nachdem jedoch die Läufer aus den USA wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert wurden, war klar: Gold geht an die deutschen Athleten. "Das war richtig krass. Als wir es gehört haben, ist der Puls auf 220 hochgeschossen und alle sind ausgerastet. Ich war eigentlich schon mit Silber zufrieden, weil wir Bestzeit gelaufen sind", erklärte Markus Rehm nach dem Rennen.

Markus Rehm, David Behre, Felix Streng und Johannes Floors trainieren alle beim TSV Bayer 04 Leverkusen. Die Staffel war als Welt- und Europameister sowie Weltranglistenerster ins Rennen gegangen. In den letzten zwei Jahren haben die deutschen Athleten ein besonderes Staffeltraining absolviert. Die Anstrengungen haben sich gelohnt. Sie verwiesen Brasilien und Japan auf die Plätze zwei und drei.

Karl Quade, Chef de Mission, sagte zum Verlauf des Abends: "Das war ein Superlauf, die Jungs hatten unter einem Mordsdruck gestanden. Schöner wäre es natürlich gewesen, direkt zu gewinnen, aber wir sind für Einhaltung von Regeln. Und wer gegen sie verstößt, muss bestraft werden."

Alle aktuellen Ergebnisse der deutschen Athletinnen und Athleten bei den Paralympics in Rio de Janeiro finden Sie in unserem Ergebnisticker.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema