Auszeichnung im Bereich Game Design: Start der Bewerbungsfrist für den Künstlerinnenpreis NRW 2017

Bild des Benutzers Sabrina Bersheim
Gespeichert von Sabrina Bersheim am 7. April 2017 - 15:05
7. April 2017

Auszeichnung im Bereich Game Design: Start der Bewerbungsfrist für den Künstlerinnenpreis NRW 2017

Der Künstlerinnenpreis NRW 2017 wird im Bereich Game Design verliehen und stellt damit die Themen Kunst und Digitalisierung in den Mittelpunkt. Spieleentwicklerinnen, die digitale Spiele künstlerisch umsetzen, können sich ab heute unter www.frauenkulturbuero-nrw.de für die Auszeichnung in Höhe von 5.000 Euro bewerben.

Einsendeschluss ist der 19. Mai 2017. Am Wettbewerb, der vom Frauenkulturbüro NRW organisiert wird, können alle Game Designerinnen teilnehmen, die in Nordrhein-Westfalen geboren sind, hier nachweislich leben oder arbeiten. Es besteht keine Altersbegrenzung. Neben dem öffentlich ausgeschriebenen Förderpreis wird der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis über ein EU-weites Nominierungsverfahren durch eine internationale Jury bestimmt. Partner des Künstlerinnenpreises ist in diesem Jahr das Cologne Game Lab der TH Köln.
 
Die Games-Szene ist in den vergangenen zehn Jahren künstlerisch-experimenteller und politischer geworden. So floriert die sogenannte Indie-Games Szene und rückt Entwicklerinnen und Entwickler in den Blickpunkt, die sich neben dem kommerziellen Erfolg auch dem individuellen und kulturellen Ausdruck widmen. Mit der Vergabe des Künstlerinnenpreises werden auch die im Kulturförderplan des Landes NRW gesetzten Schwerpunkte in der individuellen Künstlerinnen- und Künstlerförderung sowie der Kultur und Digitalisierung stärker in den Fokus gerückt. Das Spektrum der Veränderungen in Kunst und Kultur reicht von der Digitalisierung analogen Kulturguts bis zur Entwicklung von Games als partizipativem Kunstwerk.
 
Der Künstlerinnenpreis NRW wird in diesem Jahr zum 20. Mal vergeben. Die Preisträgerinnen werden im Rahmen von „NEXT LEVEL – FESTIVAL FOR GAMES 2017“ Anfang November 2017 in Düsseldorf ausgezeichnet. Der Künstlerinnenpreis NRW, der alle zwei Jahre ausgelobt wird, widmet sich jeweils einem wechselnden Schwerpunkt. Bisher gingen die Preise an Künstlerinnen aus den Sparten Multimedia/Neue Medien, Theaterliteratur, Komposition/Neue Musik, Keramikkunst, Filmregie, Literatur, Fotografie, Popularmusik, Bildhauerei/Installation, Kamera, Illustration, Theaterregie, Choreografie/Zeitgenössischer Tanz, Malerische Positionen, Baukunst, Performance, Freie Szene der Darstellenden Künste, Zeichnung und Jazzmusik.
 
Weitere Informationen gibt es hier.

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Navigation

Presse

Kontakt

Presse

E-Mail: presse@mfkjks.nrw.de

Tel.: 0211 / 837-2417

 

Kontakt

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe

Links