Förderung der freien Theater: Ministerin Kampmann besucht das Theaterlabor in Bielefeld

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 5. September 2016 - 15:09
Ministerin Kampmann im Theaterlabor
5. September 2016

Förderung der freien Theater: Ministerin Kampmann besucht das Theaterlabor in Bielefeld

Kulturministerin Christina Kampmann hat am 5. September 2016 das Theaterlabor in Bielefeld besucht, um sich einen Eindruck von dessen künstlerischer Arbeit zu verschaffen. Dabei informierte sie sich auch über die vom Land mit 17.000 Euro geförderten Investitionen für die erneuerte Licht- und Tontechnik sowie die Brandmeldezentrale des Hauses.

 

Kulturministerin Christina Kampmann hat am 5. September 2016 das Theaterlabor in Bielefeld besucht, um sich einen Eindruck von dessen künstlerischer Arbeit zu verschaffen. Dabei informierte sie sich auch über die vom Land mit 17.000 Euro geförderten Investitionen für die erneuerte Licht- und Tontechnik sowie die Brandmeldezentrale des Hauses. Die Ministerin würdigte zugleich die engagierte Arbeit des Theaters und lobte das hohe künstlerische Niveau der im Bielefelder Theaterlabor gezeigten Produktionen.
 
"Die Freien Theater in unserem Land sind Impulsgeber für innovative künstlerische Arbeit. Ich freue mich deshalb sehr, dass wir ihre Arbeitsbedingungen mit einem zusätzlichen Investitionsprogramm verbessern konnten", betonte Ministerin Kampmann. Mit insgesamt einer Million Euro ergänzend zur bisherigen Förderung hat das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Jahr 2015 soziokulturelle Zentren und Produktionsstätten freier darstellender Kunst unterstützt. Bezuschusst wurden Ausstattungsgegenstände, kleinere Umbauten und Maßnahmen zur Digitalisierung. Insgesamt 65 Einrichtungen haben eine Förderung des Landes erhalten. Das Theaterlabor Bielefeld bekam 17.000 Euro aus diesem Förderprogramm. Die institutionelle Förderung des Kulturministeriums beläuft sich auf 84.000 Euro jährlich.
 
Seit 30 Jahren steht das Theaterlabor für experimentelles und ausdrucksstarkes Theater in Nordrhein-Westfalen. Seit der Gründung 1983 durch den künstlerischen Leiter Siegmar Schröder möchte das Theaterlabor seinem Publikum die Formen zeitgenössischen Theaters in seinen vielfältigen Möglichkeiten näher bringen. Die Spielstätte des Ensembles befindet sich seit 2000 im Gebäude Tor 6 der ehemaligen Dürkoppwerke. Das Theaterlabor bespielt jedoch auch Bühnen im öffentlichen Raum: Zum Repertoire gehören beispielsweise Straßentheaterproduktionen oder Inszenierungen in Museen. In seinen Stücken greift das Ensemble unter anderem regionale soziokulturelle Themen auf.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Navigation

Presse

Kontakt

Presse

E-Mail: presse@mfkjks.nrw.de

Tel.: 0211 / 837-2417

 

Kontakt

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe Links

zum Thema