Kulturministerin Kampmann lobt Klavier-Festival Ruhr

Bild des Benutzers MariaWiebold
Gespeichert von MariaWiebold am 15. April 2016 - 10:39
15. April 2016

Kulturministerin Kampmann lobt Klavier-Festival Ruhr: "Eine große Bereicherung für Nordrhein-Westfalen"

Kulturministerin Christina Kampmann hat heute anlässlich der Eröffnung des Klavier-Festivals Ruhr in Mülheim ausdrücklich die kulturelle Entwicklung des Ruhrgebiets gelobt. "Das Klavierfestival Ruhr ist eine große Bereicherung für die Kultur in Nordrhein-Westfalen. Es kann sich mit den bedeutenden Festivals der Welt messen. Jahr für Jahr bringt es die Interpreten der Welt hier im Ruhrgebiet auf die Bühne", sagte Ministerin Kampmann.

 

Kulturministerin Christina Kampmann hat heute anlässlich der Eröffnung des Klavier-Festivals Ruhr in Mülheim ausdrücklich die kulturelle Entwicklung des Ruhrgebiets gelobt. "Das Klavierfestival Ruhr ist eine große Bereicherung für die Kultur in Nordrhein-Westfalen. Es kann sich mit den bedeutenden Festivals der Welt messen. Jahr für Jahr bringt es die Interpreten der Welt hier im Ruhrgebiet auf die Bühne", sagte Ministerin Kampmann.

Das vom Initiativkreis Ruhr getragene und von Franz Xaver Ohnesorg künstlerisch geleitete Festival bietet bis zum 10. Juli insgesamt 69 Konzerte in 23 Städten. Eröffnet wurde es heute mit einem Konzert des russischen Pianisten Arcadi Volodos, der sich auf die Musik spätromantischer Komponisten konzentriert. Volodos erhielt im Rahmen des Abends den Preis des Klavier-Festivals Ruhr 2016. Weitere Höhepunkte sind der Auftritt des Pianisten Lang Lang (19. April), der Abend mit Alfred Brendel (15. Juni) und das Abschlusskonzert (10. Juli) des Duo Martha Argerich und Daniel Barenboim in der Philharmonie Essen.

Ministerin Kampmann betonte, der vorbildliche Beitrag des Initiativkreises Ruhrgebiet zur kulturellen Identität der Region ergänze das Engagement der Landesregierung. "Ich freue mich, mit Ihnen allen weiter daran zu arbeiten, dass die Kulturregion Ruhrgebiet so großartig bleibt wie sie heute ist - und dass sie sich immer weiterentwickelt", so Kampmann.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE