Ministerin Kampmann eröffnet die Willkommenskampagne von Jugend gegen AIDS e.V. zum Christopher Street Day

Bild des Benutzers MariaWiebold
Gespeichert von MariaWiebold am 1. Juli 2016 - 15:06
1. Juli 2016

Ministerin Kampmann eröffnet die Willkommenskampagne von Jugend gegen AIDS e.V. zum Christopher Street Day

Unter dem Motto "Do what you want. Do it with Love, Respect and Condoms" hat Ministerin Christina Kampmann im Rahmen des Christopher Street Days die Willkommenskampagne des Vereins Jugend gegen AIDS e. V. und des Köln-Bonn-Airports eröffnet. Mit der Kampagne soll ein Zeichen für eine offene und tolerante Gesellschaft gesetzt werden, in der Homophobie und Transphobie keinen Platz haben.

 

Unter dem Motto "Do what you want. Do it with Love, Respect and Condoms" hat Ministerin Christina Kampmann im Rahmen des Christopher Street Days die Willkommenskampagne des Vereins Jugend gegen AIDS e. V. und des Köln-Bonn-Airports eröffnet. Mit der Kampagne soll ein Zeichen für eine offene und tolerante Gesellschaft gesetzt werden, in der Homophobie und Transphobie keinen Platz haben.

"Den Grundgedanken, Vielfalt anzuerkennen und ein Klima der Akzeptanz zu schaffen, haben wir auch in der Jugendarbeit verankert. Wir unterstützen mit dem Kinder- und Jugendförderplan Angebote für Jugendliche mit unterschiedlichen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten", sagte Ministerin Kampmann.

Ministerin Kampmann betonte, wie wichtig es sei, ein Zeichen für  Wertschätzung und Akzeptanz von Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung zu setzen. Das zeige auch der Anschlag vom 12. Juni 2016 auf den Szeneclub "Pulse" in Orlando/USA. Er sei ein Angriff auf unsere offene und vielfältige Gesellschaft.

Der Verein Jugend gegen AIDS e.V. ist ein gemeinnütziger, ausschließlich durch Jugendliche organisierter Verein, der sich den Kampf gegen sexuell übertragbare Krankheiten und für eine aufgeklärte und vielfältige Gesellschaft zur Aufgabe gemacht hat.

Ministerin Christina Kampmann nahm an der Willkommenskampagne teil - stellvertretend für Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die Schirmherrin der Veranstaltung ist.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE