Ministerin Kampmann eröffnet Fachtagung zur Kindertagespflege

Bild des Benutzers MariaWiebold
Gespeichert von MariaWiebold am 27. April 2016 - 12:37
27. April 2016

Ministerin Kampmann eröffnet Fachtagung zur Kindertagespflege

Familienministerin Christina Kampmann hat heute in Düsseldorf die jährliche, landesweite Fachtagung zur Kindertagespflege eröffnet. "Kinder brauchen von Geburt an eine ansprechende Betreuung und eine liebevolle Begleitung von Erwachsenen. Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege sind die ersten außerfamiliären Lebensräume, die Familien und ihre Kinder unterstützen sollen", sagte die Ministerin.

 

Familienministerin Christina Kampmann hat heute in Düsseldorf die jährliche, landesweite Fachtagung zur Kindertagespflege eröffnet. "Kinder brauchen von Geburt an eine ansprechende Betreuung und eine liebevolle Begleitung von Erwachsenen. Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflege sind die ersten außerfamiliären Lebensräume, die Familien und ihre Kinder unterstützen sollen", sagte die Ministerin.

Auf Einladung des Landesverbandes Kindertagespflege Nordrhein-Westfalen diskutierten rund 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Jugendämtern und örtlichen Fachberatungsstellen mit Experten über die Wirkung der frühen außerfamiliären Betreuung. Dabei ging es vor allem darum, wie sich Kinder in den ersten drei Lebensjahren entwickeln, wie sie lernen und welche Einflussfaktoren nach derzeitigem Stand der Forschung von Bedeutung sind.

In der Kindertagespflege stünden die Kinder im Mittelpunkt und ihre individuelle, ganzheitliche und stärkenorientierte Förderung von Anfang an. Die Kindertagespflege sei als guter Ort für frühe Bildung und Erziehung in NRW nicht mehr wegzudenken.

Gleichzeitig wurde vom Familienministerium ein umfassendes Nachschlagewerk "Handreichung  zur Kindertagespflege" als Arbeitshilfe für die Fachberatungen im Land veröffentlicht. Dieses Nachschlagewerk wurde in den letzten Monaten gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden, dem Landesverband Kindertagespflege NRW, den Landesjugendämtern und Praktikerinnen und Praktikern aus der Fachberatung von örtlichen Jugendämtern erarbeitet. Auf fast 100 Seiten bietet das Nachschlagewerk viel Aktuelles und Wissenswertes zur Kindertagespflege in NRW sowie Erläuterungen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und gute Beispiele aus der Praxis.

In allen 186 Jugendämtern Nordrhein-Westfalens gibt es Fachberatungs- und Vermittlungsstellen für Kindertagespflege. 2015 betreuten rund 13.000 Tagespflegepersonen (Tagesmütter und Tagesväter) Kinder in Kindertagespflege. Nach den aktuellen Anmeldezahlen für das nächste Kindergartenjahr werden 2016/2017 rund 51.000 Kinder, davon mehr als 46.000 unter Dreijährige bei öffentlich geförderten Tagespflegepersonen in NRW betreut.

Die Arbeitshilfe für Fachberatungen und Jugendämter "Handreichung zur Kindertagespflege" finden Sie im Kitaportal unter www.kita.nrw.de und auf der Ministeriumsseite zur Kindertagespflege.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE