Sommerferien: Kulturrucksack-Kinder haben freien Eintritt in die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Bild des Benutzers System
Gespeichert von System am 15. Juli 2014 - 15:02
15. Juli 2014

Sommerferien: Kulturrucksack-Kinder haben freien Eintritt in die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

Kinder und Jugendliche aus Kommunen, die am Landesprogramm Kulturrucksack NRW teilnehmen, haben während der Sommerferien freien Eintritt in die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Als Eintrittskarte dient die kostenlose Kultur-Card. Alle 10- bis 14-jährigen Kinder und Jugendlichen aus Kulturrucksack-Kommunen können ihre persönliche Kultur-Card unter www.kulturrucksack.nrw.de bestellen. Der freie Eintritt in die beiden Häuser „K20“ und „K21“ der Kunstsammlung NRW gilt bis zum 19. August 2014 für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder oder Jugendliche. Sollte die Kultur-Card bis zum Besuch in der Kunstsammlung noch nicht zugestellt worden sein, wird auch eine vorläufige, von der Internetseite des Kulturrucksacks ausgedruckte Karte akzeptiert.

Das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport teilt mit:

Kinder und Jugendliche aus Kommunen, die am Landesprogramm Kulturrucksack NRW teilnehmen, haben während der Sommerferien freien Eintritt in die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Als Eintrittskarte dient die kostenlose Kultur-Card. Alle 10- bis 14-Jährigen Kinder und Jugendlichen aus Kulturrucksack-Kommunen können ihre persönliche Kultur-Card unter www.kulturrucksack.nrw.de bestellen.

Der freie Eintritt in die beiden Häuser „K20“ und „K21“ der Kunstsammlung NRW gilt bis zum 19. August 2014 für bis zu zwei Erwachsene und zwei Kinder oder Jugendliche. Sollte die Kultur-Card bis zum Besuch in der Kunstsammlung noch nicht zugestellt worden sein, wird auch eine vorläufige, von der Internetseite des Kulturrucksacks ausgedruckte Karte akzeptiert.

Im K20 werden unter anderem Werke von Pablo Picasso, Andy Warhol, Joseph Beuys, Jackson Pollock, Wassily Kandinsky, Paul Klee gezeigt. Außerdem gibt es dort noch bis zum 10. August 2014 eine große Installation mit dazugehöriger App des Künstlers Olafur Eliasson. Im K21 heißt es bis zum 10. August 2014 „Unter der Erde". Unter diesem Motto werden Zeichnungen, Fotos, Videos, Objekten und begehbaren Installationen verschiedenster Künstler präsentiert.

Montags ist die Kunstsammlung NRW geschlossen.

Der Kulturrucksack NRW fördert seit 2012 Projekte der kulturellen Bildung an außerschulischen Lernorten. Allein 2013 wurden über 1.200 Angebote wie Workshops, regelmäßige Kurse, Feriencamps oder Festivals realisiert. Kinder und Jugendliche erhalten so die Möglichkeit zur kostenlosen oder kostenreduzierten kreativen Freizeitgestaltung durch Kunst und Kultur.

Zu den 175 Kulturrucksack-Städten und Gemeinden gehören: StädteRegion Aachen, Ahlen, Arnsberg, Bad Oeynhausen, Bergisch Gladbach, Bergkamen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bottrop, Brüggen, Kreis Coesfeld, Detmold, Dormagen, Dortmund, Dörentrup, Drensteinfurt, Kreis Düren, Düsseldorf, Duisburg, Eitorf, Ennepe-Ruhr-Kreis, Kreis Euskirchen, Essen, Fröndenberg, Gelsenkirchen, Gescher, Grefrath, Haan, Hagen, Hamm, Heiligenhaus, Kreis Heinsberg, Hennef, Herford, Herne, Herten, Herzogenrath, Hilden, Hörstel, Kreis Höxter, Ibbenbüren, Iserlohn, Kalletal, Kamen, Köln, Krefeld, Lemgo, Leverkusen, Löhne, Lohmar, Marl, Menden, Meschede, Minden, Kreis Minden-Lübbecke, Much, Moers, Mönchengladbach, Monheim, Mülheim an der Ruhr, Münster, Neunkirchen, Nettetal, Neuss, Oberhausen, Overath, Paderborn, Ratingen, Recklinghausen, Remscheid, Rösrath, Ruppichteroth, Seelscheid, Sendenhorst, Siegen, Solingen, Stadtlohn, Kreis Steinfurt, Tönisvorst, Troisdorf, Unna, Velbert, Vreden, Viersen, Willich, Wuppertal und Würselen

Weitere Informationen: www.kulturrucksack.nrw.de und www.kunstsammlung.de

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Telefon 0211 837-2417.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

KEINE ERGEBNISSE

Navigation

Presse

Kontakt

Presse

E-Mail: presse@mfkjks.nrw.de

Tel.: 0211 / 837-2417

 

Kontakt

Informationen

KEINE ERGEBNISSE

Informationen

Downloads

KEINE ERGEBNISSE

Externe Links

zum Thema