Programm der 15. Ruhrtriennale vorgestellt

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 12. April 2016 - 16:27
13. April 2016

Programm der 15. Ruhrtriennale vorgestellt

Am 13. April haben Kulturministerin Christina Kampmann und Johan Simons, Intendant der Ruhrtriennale 2015–2017, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Duisburg das diesjährige Programm der Ruhrtriennale vorgestellt. Auch in ihrem fünfzehnten Jahr verwandelt das Festival der Künste vom 12. August bis 24. September 2016 die Industriehallen der Metropole Ruhr in außergewöhnliche Spielorte für Musiktheater, Schauspiel, Musik, Tanz und Installation.

bislang nicht bewertet
 

Am 13. April haben Kulturministerin Christina Kampmann und Johan Simons, Intendant der Ruhrtriennale 2015–2017, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Duisburg das diesjährige Programm der Ruhrtriennale vorgestellt. Auch in ihrem fünfzehnten Jahr verwandelt das Festival der Künste vom 12. August bis 24. September 2016 die Industriehallen der Metropole Ruhr in außergewöhnliche Spielorte für Musiktheater, Schauspiel, Musik, Tanz und Installation.

Das Festival bringt zahlreiche internationale Künstlerinnen und Künstler, unter anderem aus Belgien, Russland oder den USA, in die Region. Mit rund 32 Produktionen, davon 23 Eigen- und Koproduktionen, 20 Weltpremieren, Neuproduktionen, Deutschlandpremieren und Installationen sowie vielen Konzerten erleben Besucherinnen und Besucher der Ruhrtriennale aktuelle künstlerische Entwicklungen und Impulse.
 
"Es ist beeindruckend, in welcher Weise Johan Simons auf die Region zugeht, neue Orte entdeckt und bespielt. Mit seinem aktuellen Programm reflektiert er auch die gesellschaftlichen und politischen Änderungen, die sich derzeit in Europa vollziehen", sagte Kulturministerin Kampmann bei der Vorstellung im Landschaftpark Duisburg-Nord.

Johan Simons, Intendant der Ruhrtriennale 2015–2017, erläuterte den diesjährigen thematischen Schwerpunkt: "Unser Leitmotiv 'Seid umschlungen' bekommt in diesem Jahr eine zusätzliche Bedeutung. 'Seid umschlungen, Millionen' heißt es in dem Gedicht Schillers. Wie steht es in Europa um unsere Werte, jetzt da wir die erste Million Geflüchtete in Deutschland umschlingen wollen – oder müssen? Oder umgekehrt vielleicht manche von uns das Gefühl haben, selbst umschlungen, erdrückt zu werden? Diese Saison lenken wir bei der Ruhrtriennale den Blick auf die Werte, auf denen die europäische Kultur fußt. Wir fragen, was Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit heute bedeuten. Nicht missionarisch, sondern mit viel Fantasie."
 
Weitere Informationen zum Programm, den Spielorten sowie den Künstlerinnen und Künstlern gibt es auf der offiziellen Website des Ruhrtriennale.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema