Schwangerschaftsberatung

Bild des Benutzers chefredakteur
Gespeichert von chefredakteur am 29. Oktober 2014 - 16:47
Vaterhände mit Babyschühchen am schwangeren Bauch seiner Partnerin

Schwangerschaftsberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung

Beratung in der Schwangerschaft und Unterstützung bei Konflikten

In allen Fragen rund um eine Schwangerschaft gibt es kostenlose und vertrauliche Beratung. Im Konfliktfall gehört dazu auch der Beratungsschein.

bislang nicht bewertet
 

In über 200 Schwangerschaftsberatungsstellen bekommt jede Frau (und jeder Mann) Rat und Unterstützung zu allen Fragen rund um Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt. Dazu gehören unter anderem Informationen über soziale Hilfen für Schwangere und Familien sowie bei Bedarf die Unterstützung bei der Suche nach einer Wohnung und einer Kinderbetreuung. Auch unbürokratische finanzielle Hilfen der Bundesstiftung Mutter und Kind können vermittelt werden. Ein Faltblatt über die Bundesstiftung Mutter und Kind können Sie beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bestellen oder auf dieser Seite downloaden.



Wenn eine Frau einen Abbruch der Schwangerschaft in Erwägung zieht, erhält sie in den staatlich anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstellen eine ergebnisoffene Beratung und Beratungsbescheinigung.



Alle Beratungen sind vertraulich und die Frau kann auf Wunsch anonym bleiben. Die Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie auf der Website www.familienplanung.de über die Suche der Postleitzahl oder über den Ortsnamen.



Ein Schwangerschaftsabbruch ist in der Regel keine Leistung der Krankenkasse. Wenn Frauen nach ihrem Einkommen und Vermögen dazu in der Lage sind, müssen sie die Kosten des Schwangerschaftsabbruchs selbst tragen. Das Land kann die Kosten des Abbruchs jedoch übernehmen, wenn die Frau dadurch unzumutbar belastet würde. Dazu muss ein Antrag bei der Krankenversicherung gestellt werden. Nähere Informationen erhalten Sie im Merkblatt "Kostenübernahme von Schwangerschaftsabbrüchen in besonderen Fällen" im Download auf dieser Seite.

Vertrauliche Geburt

Für Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten müssen, gibt es das Angebot der vertraulichen Geburt. Sie können anonym bleiben und in einem Krankenhaus entbinden. Weitere Informationen gibt es unter www.geburt-vertraulich.de bei der gebührenfreien Hotline 0800 40 40 020 und in allen Schwangerschaftsberatungsstellen.

Präventive Angebote

Die Beratungsstellen bieten für Schulklassen und Jugendgruppen Sexualaufklärung mit Information über Empfängnisverhütung und den Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten an.

Themen

Familie