Tag der Musik 2016

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 16. Juni 2016 - 16:36
17. Juni 2016

Tag der Musik 2016

Vom 17. bis 19. Juni findet in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland der Tag der Musik statt. Unter dem Motto "Willkommen in Deutschland – Musik macht Heimat" ruft der Deutsche Musikrat alle Musizierenden dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt zu setzen.

bislang nicht bewertet
 

Vom 17. bis 19. Juni findet in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland der Tag der Musik statt. Unter dem Motto "Willkommen in Deutschland – Musik macht Heimat" ruft der Deutsche Musikrat alle Musizierenden dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für den Schutz und die Förderung der Kulturellen Vielfalt zu setzen.

Das diesjährige Thema stellt die Frage, was Kulturschaffende zu einem friedvollen Miteinander unterschiedlicher Kulturen beitragen können, in den Mittelpunkt. Auch im Musikland Nordrhein-Westfalen beteiligen sich zahlreiche Chöre, Orchester, Musik- und allgemein bildende Schulen, Opernhäuser und viele andere Institutionen. In über 50 Veranstaltungen zeigen sie in den drei Tagen – und darüber hinaus – die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Praxis in NRW. Dazu gehören unter anderem die Sommerserenade in Brühl, die ohrenauf-Familienkonzerte und vielfältigen Musikschulprogramme, aber auch Projekte des Gürzenich-Orchesters in Köln oder der Dortmunder Philharmoniker. Eine Übersicht aller Termine finden Sie hier.
 
In Nordrhein-Westfalen gibt es eine sehr ausgeprägte Musiklandschaft – von der künstlerischen Spitze professioneller Musik aller Art über qualifizierte Nachwuchsarbeit bis hin zu einer gut ausgebildeten Laienmusikszene. Dazu kommt ein reiches Orchesterwesen mit 14 kommunalen und drei Landesorchestern.
 
Besondere Schwerpunkte liegen in NRW im Bereich der alten und neuen Musik sowie in der improvisierten Musik/Jazz. Viele der in Nordrhein-Westfalen ansässigen Ensembles, wie Concerto Köln, die musikFabrik NRW oder auch das Pablo Held Trio, treten in der ganzen Welt auf und sind gefragte Partner für Koproduktionen und Festivals. Eine breit gefächerte Festivallandschaft ergänzt das herausragende Musikangebot. Hierzu zählen vor allem das MoersFestival, die Tage für neue Kammermusik (Witten), das Festival Acht Brücken (Köln), die Tage Alter Musik (Herne) und die c/o pop (Köln).
 
Ein besonders Anliegen in der Kulturpolitik der Landesregierung ist die Qualifizierung der reichhaltigen Laienmusikszene. Verschiedene Maßnahmen haben für eine gut aufgestellte Szene gesorgt, in der viele Künstlerinnen und Künstler nicht nur eine Betätigung, sondern auch eine Heimat gefunden haben.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema