take-off: Junger Tanz

Bild des Benutzers Flowconcept
Gespeichert von Flowconcept am 23. Dezember 2014 - 12:10
Logo von Take-off: Junger Tanz

take-off: Junger Tanz. Tanzplan Düsseldorf

Tanzproduktionen mit jungen Menschen für ein junges Publikum

take-off bietet Tanzkurse, Tanzcamps, Bühnenproduktionen und Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer und Tänzerinnen und Tänzer. Das Ziel von take-off ist die Heranführung junger Menschen an die Sparte Tanz unter besonderer Berücksichtigung ihrer unterschiedlichen soziokulturellen Herkunft.

bislang nicht bewertet
 

take-off verbindet künstlerische Konzepte und pädagogische Programme im Bereich zeitgenössischer Tanz. Da die Kulturstiftung des Bundes vereinbarungsgemäß seit 2011 keine Mittel mehr zur Verfügung stellt, hat das Land NRW die Förderung von 50.000 Euro auf 130.000 Euro erhöht. Gemeinsam mit der Stadt Düsseldorf, der Kunststiftung NRW und einer europäischen Förderung können die wegfallenden Bundesmittel kompensiert werden.

take-off verkörpert zwei zentrale kulturpolitische Ziele des Landes NRW: die Stärkung der Tanzlandschaft in Nordrhein-Westfalen und die Förderung der kulturellen Teilhabe von Kindern und Jugendlichen. Es geht um die komplexe Entwicklung der eigenen Kreativität durch das Sehen und Wahrnehmen, durch das eigene Machen, durch den Austausch mit anderen. Auf diese Weise können junge Menschen Kreativität und künstlerische Praxis entdecken.

take-off mit positiver Bilanz

Nach fünfjähriger Laufzeit (2006–2011) lautet die Bilanz von take-off: mehr als 50 Produktionen, 60 Gastspiele, 20 Produktionen mit Kindern, mehr als 10.000 Kursteilnehmer, 120.000 Zuschauer unter Beteiligung von mehr als 180 Choreografen, Tänzern und Pädagogen. Insgesamt waren 18 Partner aus Kultur, Pädagogik und Weiterbildung dauerhaft beteiligt.

take-off hat als einziges der neun Tanzplan-Projekte in Deutschland von Anfang an eine unabhängige, wissenschaftliche Begleitforschung in den Entwicklungsprozess einbezogen.

Neue Formate und Tanzangebote für Kinder und Jugendliche

Im Rahmen von Tanzplan wurden mehrere neue Formate für Kinder und Jugendliche entwickelt; dazu gehört unter anderem das Tanzcamp in den Herbstferien. Es bietet Jugendlichen eine intensive Auseinandersetzung mit den verschiedenen Kulturen, Traditionen und Stilformen des Tanzes. Das vier Mal durchgeführte Format "Chance Tanz" ist eine Zusammenarbeit mit der Düsseldorfer Jugendberufshilfe, die es als schwierig zu integrierend geltenden Jugendlichen möglich macht, durch Teilnahme an kreativen Prozessen Anerkennung, neuen Mut und soziale Integration zu erfahren. Die Zielgruppe der Allerkleinsten ist mit Take-off auch im jungen Schauspielhaus und in der Tonhalle zum festen Programmformat geworden.

Mit durchschnittlich acht Produktionen und Koproduktionen pro Jahr für Kinder und Jugendliche ist take-off zum größten Tanztheater-Produzenten und Kompetenzzentrum in Deutschland geworden. Neu im Programm sind das Residenzprogramm New Steps und das EU-Netzwerk Fresh Tracks Europe. Beide Formate fördern Choreografen, die Stücke für Kinder und Jugendliche entwickeln.

Enge Zusammenarbeit vieler Träger

Träger von take-off ist das tanzhaus nrw, Kooperationspartner sind Junges Schauspielhaus, Forum Freies Theater, Neuer Tanz, Tonhalle Düsseldorf, Filmwerkstatt Düsseldorf, Akademie Remscheid, Deutsches Institut für Tanzpädagogik, Gesellschaft für Zeitgenössischen Tanz NRW, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie Düsseldorfer Schulen, Jugendzentren und Kindertagesstätten, Tanzpädagogen und Choreografen.

Themen

Kultur