41. Mülheimer Theatertage "Stücke 2016"

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 15. April 2016 - 16:28
Mülheimer Theatertage 2016

41. Mülheimer Theatertage "Stücke 2016"

Wann:
7. Mai 2016 bis 26. Mai 2016
Wo:
Mülheim an der Ruhr
Von:
Theaterbüro des Kulturbetriebs der Stadt Mülheim an der Ruhr und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
 

Seit 1976 wird Mülheim an der Ruhr jedes Jahr im Frühsommer zum Zentrum der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik. Im Rahmen der Mülheimer Theatertage NRW "Stücke" werden hier jährlich sieben bis acht Stücke in der jeweils wirksamsten Aufführung, meist der Uraufführung, gezeigt. Im Fokus stehen in Mülheim eindeutig die Stücktexte, nicht deren Inszenierung. Diese Konzentration auf den Text macht das Mülheimer Festival einzigartig.

Die 41. Mülheimer Theatertage "Stücke 2016" bringen in diesem Jahr Stücke von Sibylle Berg, Fritz Kater, Ferdinand Schmalz, Yael Ronen & Ensemble, Wolfram Höll, Thomas Melle und Felicia Zeller auf die Bühne. Bespielt werden die Stadthalle Theatersaal, Stadthalle Studio sowie das Theater an der Ruhr.

Die "Stücke" sind in Mülheim stets offen für neue Formen der Autorschaft. Mehrfach waren in der Vergangenheit Arbeiten von Künstlern wie René Pollesch oder Rimini Protokoll eingeladen und prämiert, denen ein erweitertes Verständnis vom Theatertext zugrunde liegt. So wie sich die Gesellschaft wandelt, wandelt sich auch das Schreiben fürs Theater. Die Mülheimer Theatertage NRW tragen dem Rechnung, indem sie auch den neuesten Entwicklungen Raum geben.

Die 41. Mülheimer Theatertage NRW "Stücke 2016" werden veranstaltet vom Theaterbüro des Kulturbetriebs der Stadt Mülheim an der Ruhr und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie werden gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Leonhard-Stinnes-Stiftung.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen