Sommerblut Kulturfestival

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 30. März 2016 - 13:49

Kulturfestival "Sommerblut"

Wann:
29. April 2016 bis 16. Mai 2016
Wo:
Köln
Von:
Sommerblut Kulturfestival e. V.
 

Sommerblut, das „Festival der Multipolarkultur“ in Köln, versteht sich als inklusives Kulturfestival, welches unterschiedliche gesellschaftliche, soziale und politische Standpunkte und Identitäten miteinander verbindet. Der Kulturbegriff wird hierbei bewusst weit gefasst: es geht um körperliche und kognitive Merkmale, Lebensformen, Wertesysteme, Traditionen, Glaubensrichtungen – all das, was die Identität eines jeden Menschen und den täglichen Diskurs in unserer Gesellschaft bestimmt. Das Festival lädt ein zu einem Perspektivwechsel, in Richtung einer grenzüberschreitenden, mutigen – eben einer multipolaren Kunst und Kultur.

In diesem Jahr steht das Thema "Liebe" im Mittelpunkt. In allen Sparten der Kunst – von Theater über Tanz, Literatur und Musik, bis hin zur Bildenden Kunst und zum Film – finden sich zahllose Werke und Stoffe über die Liebe. Vom klassischen Altertum über Shakespeare‘s "Romeo und Julia" bis in die Gegenwart war und ist die Liebe eine zentrale Triebfeder des künstlerischen Schaffens. Liebessehnsucht, Liebesglück und Liebeskummer haben Künstlerinnen und Künstler aller Epochen und Kulturen dazu inspiriert, ihre Gefühle sowie die Objekte ihres Begehrens in Bildern, Liedern und Texten darzustellen. Mit Eigenproduktionen und Gastspielen wird das Sommerblut Kulturfestival eine spartenübergreifende, multipolare Auswahl zum Thema "Liebe" präsentieren – sinnlich-erotisch, leidenschaftlich und über alle gender-Grenzen hinweg.

Weitere Informationen zum Festival und den Spielorten in Kön finden Sie hier.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen