"Unser Familienbild ist bunt"

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 10. April 2016 - 15:35
8. April 2016

"Unser Familienbild ist bunt"

Familienministerin Christina Kampmann hat am 8. April ein Gespräch mit der Landesarbeitsgemeinschaft Regenbogenfamilien NRW geführt. Dabei ist das gemeinsame Interesse deutlich geworden, für die Lebenswirklichkeit von Regenbogenfamilien zu sensibilisieren. Ministerin Kampmann sagte: "Unser Familienbild ist bunt und erkennt Vielfalt an. Dazu gehören natürlich auch gleichgeschlechtliche Familien."

bislang nicht bewertet
 

Familienministerin Christina Kampmann hat am 8. April ein Gespräch mit der Landesarbeitsgemeinschaft Regenbogenfamilien NRW geführt. Dabei ist das gemeinsame Interesse deutlich geworden, für die Lebenswirklichkeit von Regenbogenfamilien zu sensibilisieren. Ministerin Kampmann sagte: "Unser Familienbild ist bunt und erkennt Vielfalt an. Dazu gehören natürlich auch gleichgeschlechtliche Familien."

Die Landesregierung hat bereits 2012 den NRW-Aktionsplan für Gleichstellung und Akzeptanz sexueller und gleichgeschlechtlicher Vielfalt - gegen Homo- und Transphobie verabschiedet. Im Familienbericht NRW ist den Regenbogenfamilien ein eigener Abschnitt gewidmet. Daneben hat das Familienministerium im vergangenen Jahr ein Projekt des Vereins vielfältig e. V. gefödert, das unter anderem Beratung für Regenbogenfamilien und solche, die es werden wollen, anbietet.

"Wir freuen uns über die Selbsverständlichkeit, mit der Familienministerin Kampmann Regenbogenfamilien in den Blick nimmt. Kinder und ihre Eltern in Regenbogenfamilien benötigen Schutz, der nur durch die volle rechtliche Gleichstellung erreicht werden kann", sagte Caroline Frank, Projektleiterin der Landesarbeitsgemeinschaft Regenbogenfamilien NRW.

Die LAG Regenbogenfamilien NRW nimmt seit 2014 regelmäßig an den Halbjahresgesprächen des Familienministeriums mit den Familienverbänden teil.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema