Väterkampagne: Ministerin Kampmann in der WDR 2 Arena

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 1. Juli 2016 - 8:46
1. Juli 2016

Väterkampagne: Ministerin Kampmann in der WDR 2 Arena

Familienministerin Christina Kampmann hat am 30. Juni an der WDR 2 Arena teilgenommen. Hier stellte sie die Väterkampagne vor und diskutierte darüber, warum es wichtig ist, dass es auch für Väter mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt.

bislang nicht bewertet
 

Familienministerin Christina Kampmann hat am 30. Juni an der WDR 2 Arena teilgenommen. Hier stellte sie die Väterkampagne vor und diskutierte darüber, warum es wichtig ist, dass es auch für Väter mehr Vereinbarkeit von Familie und Beruf gibt. An der Gesprächsrunde nahmen auch Dr. Thomas Gesterkamp, Politologe, Fachjournalist und Mitbegründer des Väter-Experten-Netz Deutschland (VEND), sowie Marcel Hafke, dem familienpolitischen Sprecher der FDP-Fraktion im nordrhein-westfälischen Landtag, teil.

Die Sendung können Sie hier nachhören.

Väterkampagne

Das Familienministerium hat am 28. Juni 2016 die Väterkampagne "Vater ist, was Du draus machst" gestartet. Drei Plakatmotive werben in fünf nordrhein-westfälischen Städten - Köln, Düsseldorf, Essen, Bielefeld, Münster - für ein neues Väterbild, für eine aktive Vaterschaft und eine Balance zwischen Berufs- und Familienleben.

"Obwohl sich die Einstellung der Männer zu Familie und Kindern in den vergangenen Jahren stark verändert hat und 60 Prozent der Väter sich gerne die Kinderbetreuung mit ihrer Partnerin teilen möchten, ist die Realität zumeist eine andere. Diesen Widerspruch müssen wir dringend auflösen. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine Frage unserer gesellschaftlichen Zukunft", erklärte Ministerin Kampmann bei der Vorstellung der Väterkampagne.

Parallel zu der Werbung für das neue Vaterbild mit Plakaten, Postkarten und so genannten Edgarcards erprobt das Ministerium mit dem Projekt "Väternetzwerk NRW" in fünf nordrhein-westfälischen Unternehmen - Vodafone, Ergo, E.ON, Sparkasse Köln/Bonn, Ista GmbH - flexible und vätergerechte Arbeitszeitmodelle. Die Ergebnisse werden Ende des Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt. Geplant sind außerdem eine Social-Media-Kampagne und ein Fachkongress zu unterschiedlichen Aspekten der aktiven Vaterschaft. Weitere Informationen finden Sie im Väterportal www.vaeter.nrw und auf dem Facebook-Auftritt der Väterkampagne.

Bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Landesregierung möchte es allen Familien ermöglichen, ihr Lebenskonzept zu realisieren. Frauen und Männer sollen partnerschaftlich Familie und Beruf vereinbaren können und gleichzeitig ihre  beruflichen Ziele verfolgen können. Bessere Rahmenbedingungen in der Kinderbetreuung sind ebenso notwendig wie ein kinder- und familienfreundliches Denken und Handeln in der Wirtschafts- und Arbeitswelt: Viele einzelne Bausteine tragen dazu bei, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen und das Familienleben zu fördern. Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema