Von Elfriede Jelinek bis Robert Wilson: D'haus stellt Spielplan für 2016/2017 vor

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 2. Mai 2016 - 8:56
29. April 2016

Von Elfriede Jelinek bis Robert Wilson: D'haus stellt Spielplan für 2016/2017 vor

Der designierte Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses, Wilfried Schulz, hat am 29. April gemeinsam mit seinem Team das Programm der Spielzeit 2016/17 vorgestellt. Darunter große Namen wie Elfriede Jelinek oder Robert Wilson. Der Spielplan inklusive des Jungen Schauspiels und der neu gegründeten Bürgerbühne umfasst 31 Premieren, darunter 13 Ur- und Erstaufführungen. Neu ist auch der Name: Ab Sommer wird das Schauspielhaus "D'haus" heißen.

bislang nicht bewertet
 

Der designierte Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses, Wilfried Schulz, hat am 29. April gemeinsam mit seinem Team das Programm der Spielzeit 2016/17 vorgestellt. Darunter große Namen wie Elfriede Jelinek oder Robert Wilson. Der Spielplan inklusive des Jungen Schauspiels und der neu gegründeten Bürgerbühne umfasst 31 Premieren, darunter 13 Ur- und Erstaufführungen. Neu ist auch der Name: Ab Sommer wird das Schauspielhaus "D'haus" heißen.
 
Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek schreibt für das Düsseldorfer Theater ein Stück mit dem Titel "Das Licht im Kasten (Straße? Stadt? Nicht mir!)". Für Januar 2017 ist die Uraufführung geplant. Bühnenkünstler Robert Wilson wird im Mai 2017 E.T.A. Hoffmanns "Der Sandmann" inszenieren. Tankred Dorst hat die Uraufführung des Stückes "Das Blau in der Wand" angekündigt. Zu den weiteren Regisseuren der Spielzeit 2016/2017 gehören unter anderem Sönke Wortmann, Stefan Bachmann und Matthias Hartmann.
 
Die Theatersaison wird am 15. September 2016 mit dem Gilgamesh-Epos im Theaterzelt auf dem Corneliusplatz eröffnen, Regie führt der designierte Hausregisseur, Roger Vontobel. Die Eröffnungspremiere auf der Großen Bühne im Central ist die Komödie von Nikolai Gogols "Der Revisor" in der Regie von Linus Tunström am 17. September. Die Kleine Bühne im Central eröffnet einen Tag zuvor, am 16. September, mit Shakespeares "Ein Sommernachtstraum" mit Düsseldorfer Jugendlichen, die Regie dieser ersten Bürgerbühnen-Produktion führt Joanna Praml. Das Junge Schauspiel eröffnet in seiner Hauptspielstätte in der Münsterstraße 446 am 18. September mit einer Uraufführungsinszenierung für alle ab 6 Jahren: Grete Pagan bringt "Meine Schwester Sheherazade" von Mathilda Fatima Onur auf die Bühne.
 
Das D’Haus spielt in der Saison 2016/2017 in der Hauptspielstätte im Central, im Theaterzelt auf dem Corneliusplatz, in der Münsterstraße 446 sowie im Capitol und im Dreischeibenhaus. Der Vorverkauf beginnt Anfang Juni. Das neue Spielzeitheft mit Informationen zu allen Premieren, Essays zu jedem Stück, Fotos der Schauspielerinnen und Schauspieler sowie verschiedenen Aboangeboten finden Sie hier. Es liegt außerdem ab sofort in den Spielstätten und D’haus-Vorverkaufsstellen aus.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema