Vorfreude auf Rio steigt

Bild des Benutzers Henning Severin
Gespeichert von Henning Severin am 10. März 2016 - 16:17
9. März 2016

Vorfreude auf Rio steigt

Sportministerin Christina Kampmann hat beim Treffen der Politischen Steuerungsebene für den Leistungssport in Nordrhein-Westfalen am 9. März gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes, Walter Schneeloch, der Vorstandvorsitzenden der Sportstiftung, Anke Feller, und dem Vertreter der Olympiastützpunkte, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, die Ergebnisse des Leistungs- und Nachwuchsleistungssports analysiert und gemeinsame Ziele für die weitere Entwicklung festgelegt.

bislang nicht bewertet
 

Sportministerin Christina Kampmann hat beim Treffen der Politischen Steuerungsebene für den Leistungssport in Nordrhein-Westfalen am 9. März gemeinsam mit dem Präsidenten des Landessportbundes, Walter Schneeloch, der Vorstandvorsitzenden der Sportstiftung, Anke Feller, und dem Vertreter der Olympiastützpunkte, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, die Ergebnisse des Leistungs- und Nachwuchsleistungssports analysiert und gemeinsame Ziele für die weitere Entwicklung festgelegt. Das Gespräch fand im Düsseldorfer Sportministerium statt.
 
Ein Thema des Treffens war unter anderem eine Zwischenbilanz zum Programm "Leistungssport 2020 – Förderung von Eliten und Nachwuchs in NRW". Darüber hinaus wurden die Möglichkeiten der individuellen Förderung der NRW-Athletinnen und Athleten – gerade auch mit Blick auf die Olympischen Spiele/Paralympics 2016 in Rio – diskutiert. Die Vorfreude im Sportland NRW auf Rio steigt. Das Ziel, mehr als ein Viertel der deutschen Mannschaften in Rio zu stellen, soll wie in London 2012 erreicht werden.
 
Bis Ende des Jahres hat NRW den Vorsitz der Sportministerkonferenz inne. Als Vorsitzende der Konferenz will sich Sportministerin Christina Kampmann insbesondere dafür einsetzen, dass mit der geplanten Reform des Leistungssports in Deutschland die Weichen dafür gestellt werden, dass sich die Konkurrenzfähigkeit deutscher Athletinnen und Athleten im internationalen Vergleich verbessert. Darüber hinaus soll die wichtige sozial-, bildungs- und gesundheitspolitische Rolle des Sports noch mehr ins öffentliche Bewusstsein gerückt und gestärkt werden.

Pressemitteilungen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema